Angst reduzieren durch Hypnose und Hypnose-Coaching

Warum Angst ein Grundgefühl ist
Ängste gehören zu unserem Leben. Hätten wir keine Angst, würden wir vielleicht einfach über die Straße laufen ohne uns umzusehen. Wir wären rücksichtlos und ohne Empathie. 

Säuglinge haben berechtigterweise Angst zu sterben, wenn sie keine Zuwendung oder Nahrung bekommen. Wir werden mit diesen Urängsten geboren. Sie gehören zum Menschsein und haben eine Schutzfunktion. Doch was ist, wenn die Angst im größer wird?

12 Mio. Deutsche leiden unter einer Angststörung. Angst reduzieren durch Hypnose und Hypnose-Coaching ist eine sehr erfolgreiche Methode und hilft auch bei Panikattacken.

Was passiert, wenn die Angst übermächtig wird?
Es gibt im Leben immer wieder Momente, in denen wir uns fürchten, uns Sorgen machen, zweifeln oder ängstlich sind. Erst wenn wir katastrophisieren und immer wieder das Schlimmste befürchten, haben wir es der Angst in uns erlaubt, sehr mächtig zu werden. Sie breitet sich dann in unserem Geist und Seele spürbar aus. Hat sie bereits Besitz ergriffen, geht dies mit unangenehmen Körpergefühlen einher.

Angst und die „Enge in der Brust“
Viele Menschen spüren ihre Angst im Herzen und beschreiben das Körpergefühl mit „Enge in der Brust“. Manchen spüren ihre Angst im Bauch, andere im Kopf. Schwindelgefühle machen sich breit. Das Herz schlägt schneller und intensiver. Der Muskeltonus ist erhöht. Vermeidungsstrategien nehmen ihren Lauf.

Warum Konfrontationsstrategien ohne Hypnose oder Coaching nicht wirkungsvoll sind
Wenn du Angst hast, dann wirst du das wovor du Angst hast in der Regel vermeiden. Hast du Flugangst, wirst du in kein Flugzeug steigen. Bei Sozialangst (Sozialphopie) meidest du große Gruppen, bei Redeangst wirst du dich davor drücken, eine Rede zu halten und bei Höhenangst bleibst du lieber im Tal. Du hast bestimmt schon davon gehört, dass Konfrontation helfen soll, die Angst zu reduzieren. Das ist nicht zwangsläufig so. 

Wie Sascha seine Angst überwindet
Stelle dir doch einmal vor, Sascha hat Sozialangst und beabsichtigt ein Event zu besuchen. Er wird bereits bei dem Gedanken daran unruhig und ängstlich. Dabei wird sich Sascha an eine oder mehrere Situationen erinnern, die für ihn unangenehm waren. Es tauchen innere Bilder von den fehlgeschlagenen Situationen bei ihm auf. Diese Bilder lösen wiederum schlechte Gefühle bei Sascha aus. Am Ende sagt er die Einladung zu dem Event ab, weil er befürchtet, dass sich die Ereignisse von damals wiederholen. Schlimmstenfalls könnte es auf dem Event zu einer Retraumatisierung kommen.

Warum Hypnose und Coaching bei Angst so erfolgreich ist
In der Hypnose und im Coaching wird Sascha auf die Konfrontation vorbereitet und erhält dadurch Sicherheit für die Situation, der er sich stellen will. Das Unbewusste wird einbezogen und Sascha bekommt Verhaltensstrategien an die Hand, damit er sich nicht ausgeliefert und ohnmächtig, sondern sicher und entspannt fühlen kann.

So kann Sascha bereits im Coaching und in der Hypnose die Situation auf sicherem Terrain „vorerleben“. Wenn er sich dann Tage später auf einem Event befindet, wird es für Sascha so sein als hätte er es vorherher schon mal gemeistert. Diese Suggestion hat Sascha in der Hypnose und im Coaching erhalten, sodass er sich auf dem Event wohlfühlen kann.

In der Hypnose werden innere Bilder verändert, sodass Sascha nicht mehr an die angstbesetzte Situation denken muss. Hilfreiche und stärkende Bilder werden im Vorgespräch aktiviert und anschließend in der nächsten Hypnosesitzung verstärkt. So wird die Angstreduzierung bereits in dem ersten Hypnose-Coaching eingeleitet.

Warum Angst die Grenze deiner Persönlichkeit ist
Wenn die  Angst Einfluss auf dein Leben hat und dein Leben bestimmt bist du nicht frei. Du bist gefangen und der Sklave deiner Angst. 

Es gibt nach Fritz Riemann vier Grundformen der Angst. Diese Angstformen sind:

  • schizoider Typ (Angst vor Hingabe und Nähe – Sehnsucht nach Distanz)

  • depressiver Typ (Angst vor Selbstwerdung und Distanz – Sehnsucht nach abhängiger Liebe)

  • zwanghafter Typ (Angst vor Veränderung – Sehnsucht nach Dauerhaftem)

  • hysterischer Typ (Angst vor Notwendigkeiten und Regeln – Sehnsucht nach Freiheit)

Nun kann es passieren, dass Menschen in z. B. einer der  Phasen steckenbleiben und die Angst beibehalten und größer machen. Wenn die Seele nicht frei ist, werden wir krank. Angst ist das Gegenteil von Freiheit.

Die Gehirnforschung zeigt uns, dass Veränderungen jederzeit möglich sind. Besonders Hypnose kommt zur Angstreduzierung effektiv zum Einsatz.

Ja, ich will jetzt etwas für mich tun

Mein Termin mit Adelheid Ruppelt

 

     

    Du kannst alle Sitzungen online per Zoom oder am Telefon erhalten.

    Angstfrei-Tipps für dich in meinem Hypnose Block